Japanisches Weihnachtsrezept: Erdbeer-Biskuit

Ein echter Hingucker an Weihnachten aus zartem Biskuit gefüllt mit Schlagsahne und frischen Erdbeeren – unser japanischer Favorit.

Level Schwierigkeitsgrad: Mittel

Serves Für: 6-8

Prep Time Vorbereitungszeit: 45 MINUTEN

Cook Time Zubereitungszeit: 25 MINUTEN

ZUTATEN

40 g ungesalzene Butter

30ml Vollmilch

4 große Eier

120g Zucker

120 g Backmehl (enthält Backpulver)

30ml Honteri Mirin

750ml Schlagsahne

40g Zucker

2 Körbchen Erdbeeren

VERFAHREN

1. Eine Kuchenform (20 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und Backofen auf 180 °C vorheizen.

2. Butter in Schüssel über dem Wasserbad verflüssigen.

3. Wenn sie geschmolzen ist, Milch dazugeben, rühren und beiseite stellen.

4. In einer anderen Schüssel Eier aufschlagen und verquirlen, dann über dem Wasserbad mit dem Schneebesen schlagen bis die Masse beginnt schaumig zu werden. Darauf achten, dass die Eier nicht ausflocken.

5. Die Masse schlagen, bis sie Körpertemperatur hat, dann vom Herd nehmen.

6. Masse in einem Mixer mit dem Schneebesen auf hoher Stufe weiter schlagen (Stufe 10), bis eine fluffige Creme entsteht.

7. Das dauert etwa 2 Minuten.

8. Zu Beginn sollte die Masse eine lockere, dicke und glänzende Creme bilden. Wenn sich das Volumen verdreifacht hat, die Masse luftig und hell geworden ist, für einige Sekunden auf eine niedrige Stufe (Stufe 4) regulieren und dann ausschalten.

9. Eine Teigprobe aus dem Mixerbecher nehmen und anschliessen wieder hineingeben – wenn sie oben auf der Masse bleibt, ist die Masse fest.

10. Aus dem Rührgerät nehmen.

11. Die Hälfte des Mehls hinzufügen und vorsichtig, aber sorgfältig unterheben.

12. Schüssel dabei langsam drehen und Mehl mit dem Schneebesen von oben nach unten unterheben.

13. Restliches Mehl hinzufügen und vorsichtig unterheben. Das ganze Mehl so einarbeiten, ohne die Schaumigkeit der Masse zu zerstören.

14. Einen Löffel Teig aus der Schüssel nehmen, in die Butter-Milch-Mischung geben und gut vermengen.

15. Diese Mischung über einen Silikonlöffel zum Teig geben, damit die Masse ihre Schaumigkeit nicht verliert.

16. Vorsichtig unterheben. Beim Anheben des Kochlöffels sollte sich der Teig falten.

17. Teig von oben in die Mitte der Kuchenform gießen.

18. Damit vermeidet man, dass sich im Teig Blasen bilden.

19. Mit dem Teigschaber Teigreste aus der Schüssel entfernen und an den Rändern in die Kuchenform geben, nicht in die Mitte.

20. Kuchenform auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen zu entfernen.

21. Im vorgeheizten Backofen bei 180ºC (oder bei Umluft 160ºC) 20-25 Minuten backen.

22. Mit einer Nadel oder einem Spieß überprüfen, ob der Biskuit durchgebacken ist. Haftet kein Teig daran, ist das Biskuit fertig.

23. Backform mit dem fertigen Biskuit auf den Tisch klopfen, um zu vermeiden, dass es zusammenfällt.

24. Vorsichtig aus der Form nehmen und zum Abkühlen auf einen Rost stellen. Mit einem feuchten Tuch abdecken, damit er nicht austrocknet.

25. Honteri erhitzen und mit einem Backpinsel auf den Kuchenboden streichen, so trocknet der Kuchen weniger aus.

26. Sahne schlagen, die Hälfte der Erdbeeren halbieren.

27. Kuchen in der Mitte durchschneiden, die halbierten Erdbeeren mit der Schnittfläche nach unten auf die untere Hälfte legen.

28. Alle Zwischenräume mit Schlagsahne auffüllen, bis die Schicht eben ist, dann die obere Hälfte des Biskuits darauflegen und alle Seiten sowie die Oberseite mit Schlagsahne bedecken.

29. Anschließend glattstreichen und 1 Stunde lang in den Kühlschrank stellen, erst dann die Oberseite mit Erdbeeren und Sahnetupfern verzieren.

RONALD LAITY

Ronald Laity ist Küchenchef für die kulinarische Entwicklung von Mizkan. Als lebenslanger Feinschmecker arbeitete er als Hummerfischer, Fischhändler, Käsehersteller und Molkereiarbeiter, bevor er sich schließlich in die japanische Kultur und Küche verliebte und sich 6 Jahre lang intensiv mit Japan beschäftigte. Seit seiner Rückkehr hat Ron zur kulinarischen Szene in Großbritannien beigetragen, sei es Yakitoria, Samurai Sushi, Senkai, Feng Sushi, Bincho Yakitori und United Ramen, bevor er bei Mizkan anfing zu arbeiten. Ron liebt es, mit authentischen japanischen Zutaten zu experimentieren und neue Wege zu entwickeln, um diesen Aromen Leben einzuhauchen.

prok

Schweinepfeffer-Yakitori mit eingelegtem Apfel

Weiche und klebrige Schweinefleischspieße, glasiert in einer unwiderstehlichen pikant-süßen Sauce – ein japanischer Klassiker der Straßenküche.

Challenging

370 MINUTEN

Rezept ansehen

Shiitake-Brühe mit Miso-Tofu

Diese ebenso delikate wie aromatische Shiitake-Brühe mit Miso-Tofu ist fraglos der Clou für die Feiertage.

Challenging

180 MINUTEN

Rezept ansehen

salmon tartare

Lachstatar-Happen

Eine wunderbar knusprige Lachsvorspeise mit einer aromatischen Honteri-Tartarsauce.

Challenging

45 MINUTEN

Rezept ansehen